Schlagwort Nr.: 5044
Titel: Arme Schulschwestern Unserer Lieben Frau in Miltenberg am Main
Kommentar: 1851 ließen sich die Armen Schulschwestern Unserer Lieben Frau in Miltenberg am Main nieder und übernahmen aufgrund von Lehrermangel, und weil es schicklicher war, Mädchen durch Frauen unterrichten zu lassen, die Unter- und Mittelklasse der Mädchenschule. Diese sogenannte Höhere Töchterschule unterhielt zusätzlich ein Internat und wurde im ehemaligen Rat- und Schulhaus an der Pfarrkirche eingerichtet. 1911 gestaltete die damalige Oberin Maria Theodolinde die Höhere Töchterschule in eine Höhere Mädchenschule um.
Neben der Höheren Töchterschule leiteten die Armen Schulschwestern in Miltenberg auch eine Privatschule für Waisenkinder (ab 1851), ein sechsklassiges Lyzeum sowie ab 1877 die Industrieschule für Mädchen.
Literatur:

DESS, Helmut / MEHLING Helmut, Die Miltenberger Volksschule, ein geschichtlicher Aufriss, in: 750 Jahre Stadt Miltenberg, 1237-1987. Beiträge zur Geschichte, Wirtschaft und Kultur einer fränkischen Stadt, Miltenberg 1987, S. 281-285.

MARTIN, Günter, Geschichte des Realschulwesens in Miltenberg, in: 750 Jahre Stadt Miltenberg, 1237-1987. Beiträge zur Geschichte, Wirtschaft und Kultur einer fränkischen Stadt, Miltenberg 1987, S. 295-304.

MARTIN, Günter, Geschichte des Realschulwesens in Miltenberg, in: Staatliche Realschule Miltenberg am Main. Jahresbericht 2006/07 und Festschrift zum 40-jährigen Bestehen, S. 230-243.

HERGERT, Karl-Heinrich, Entwicklung des beruflichen Schulwesens in Miltenberg, in: 750 Jahre Stadt Miltenberg, 1237-1987. Beiträge zur Geschichte, Wirtschaft und Kultur einer fränkischen Stadt, Miltenberg 1987, S. 307-331.

Online seit: 31. Juli 2013
Empfohlene Zitierweise:
Arme Schulschwestern Unserer Lieben Frau in Miltenberg am Main, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 5044, URL: <www.pacelli-edition.de/Schlagwort/5044> (Datum 20. November 2017)
Letzte Änderung: 10. März 2014
Verknüpfte Dokumente (2)
Dokument Nr. 6328 - Weisung
- Pizzardo an Pacelli - 1922-12-31
Dokument Nr. 11111 - Nuntiaturbericht
Ausfertigung - Pacelli an Gasparri - 1923-01-18