Schlagwort Nr.: 1635
GND-Nr.: 4540914-6
Titel: Argumentum ad hominem
Kommentar: Beim Argumentum ad hominem handelt es sich um eine Begründungs- bzw. Überredungsart, die auf ungeprüften Aussagen beruht, die der jeweilige Kontrahent für wahr annimmt. Ein solches Argument beruht also lediglich auf der faktischen Meinung des Kontrahenten. Argumentationsziel ist damit nicht das Argument an sich, sondern die Person, die überzeugt werden soll.
Literatur:

SCHWEMMER, Oswald, argumentum, in: MITTELSTRASS, Jürgen (Hg.), Enzyklopädie Philosophie und Wissenschaftstheorie, Bd. 1: A-B, Stuttgart / Weimar 22005, S. 206 f.

Online seit: 24. Juni 2016
Empfohlene Zitierweise:
Argumentum ad hominem, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 1635, URL: <www.pacelli-edition.de/Schlagwort/1635> (Datum 24. November 2017)
Letzte Änderung: 23. Februar 2017
Verknüpfte Dokumente (1)
Dokument Nr. 7867 - Nuntiaturbericht
Ausfertigung - Pacelli an Gasparri - 1923-02-24