Schlagwort Nr.: 1010
Titel: Antwort Bulgariens auf die Päpstliche Friedensinitiative vom 20. September 1917
Kommentar: König Ferdinand I. verwies in seiner Antwort auf die Päpstliche Friedensinitiative vom 20. September 1917 auf den Friedenswillen Bulgariens. Er wünsche "aus vollem Herzen, daß das von Euerer Heiligkeit unternommene erhabene Werk von dem glänzenden Triumph gekrönt werde" (SCHULTHESS', S. 833). Der König stimmte den in der Päpstlichen Friedensnote genannten Bedingungen nach Reduzierung der Streitkräfte und der Einrichtung von "obligatorische[n] Schiedsgerichtsverfahren in allen internationalen Streitigkeiten" zu. "Darum glauben wir auch mit Ew. Heiligkeit, daß der Abschluß eines dauerhaften Friedens … nur möglich sein wird, wenn die Regierungen sich über die von Ew. Heiligkeit vorgeschlagenen Maßnahmen einigen." Für Ferdinand I. war allerdings die Sicherung der "Einheit des bulgarischen Volks" Voraussetzung, um einen Frieden zu erreichen. Er werde jeden Vorschlag fördern, "der den vitalen Interessen der bulgarischen Nation und ihrer Einheit nicht zuwiderläuft" (EBD., S. 832).
Quelle:

Bulgarien. 25. September. Antwort auf die Papstnote (deutsche Übersetzung), in: SCHULTHESS' Europäischer Geschichtskalender, 58,2, NF 33 (1917), München 1920, S. 832 f.

Handschreiben des Königs der Bulgaren Ferdinand I. an Papst Benedikt XV. vom 20. September (französisches Original), in: STEGLICH, Wolfgang (Hg.), Der Friedensappell Papst Benedikts XV. vom 1. August 1917 und die Mittelmächte. Diplomatische Aktenstücke des Deutschen Auswärtigen Amtes, des Bayerischen Staatsministeriums des Äussern, des Österreichisch-Ungarischen Ministeriums des Äussern und des Britischen Auswärtigen Amtes aus den Jahren 1915-1922, Wiesbaden 1970, Nr. 150, S. 226-228.

Literatur:

RENOTON-BEINE, Nathalie, La colombe et les tranchées. Les tentatives de paix de Benoît XV pendant la Grande Guerre, Paris 22004.

WOLF, Hubert, Der Papst als Mediator? Die Friedensinitiative Benedikts XV. von 1917 und Nuntius Pacelli, in: ALTHOFF, Gerd (Hg.), Frieden stiften. Vermittlung und Konfliktlösung vom Mittelalter bis heute, Darmstadt 2011, S. 167-220.

Online seit: 24. März 2010
Empfohlene Zitierweise:
Antwort Bulgariens auf die Päpstliche Friedensinitiative vom 20.September 1917, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 1010, URL: <www.pacelli-edition.de/Schlagwort/1010> (Datum 20. November 2017)
Letzte Änderung: 17. Dezember 2010
Verknüpfte Dokumente (1)
Dokument Nr. 398 - Nuntiaturbericht
Ausfertigung - Pacelli an Gasparri - 1917-08-30