Schlagwort Nr.: 1005
Titel: Antwort der Alliierten auf die Päpstliche Friedensinitiative
Kommentar: Die Antworten der Alliierten auf die Päpstliche Friedensinitiative bewegten sich alle in einem ähnlichen Rahmen: Die britische Regierung forderte am 21. August 1917 vom Deutschen Reich eine deutliche Stellungnahme zu ihren Plänen bezüglich Belgiens. Erst danach könne sie selbst eine Antwort abgeben. Die USA forderten in ihrer Antwort vom 27. August 1917 die Absetzung der kaiserlichen Regierung. Mit einer demokratisch gewählten Regierung wäre sie bereit, in Friedensverhandlungen zu treten. Großbritannien, Frankreich und Italien stellten sich hinter die US-amerikanischen Forderungen und entwarfen keine eigenen Antwortschreiben. Aufgrund dieser Position der Alliierten scheiterte die Päpstliche Friedensinitiative noch vor der – in den Augen des Heiligen Stuhls als unzureichend empfundenen – Antwort der Reichsregierung zur Belgienfrage.
Quelle:

Balfour an Count de Salis vom 21. August 1917, in: STEGLICH, Wolfgang (Hg.), Der Friedensappell Papst Benedikts XV. vom 1. August 1917 und die Mittelmächte. Diplomatische Aktenstücke des Deutschen Auswärtigen Amtes, des Bayerischen Staatsministeriums des Äussern, des Österreichisch-Ungarischen Ministeriums des Äussern und des Britischen Auswärtigen Amtes aus den Jahren 1915-1922, Wiesbaden 1970, Nr. 272, S. 335.

Die Antwortnote der Vereinigten Staaten von Amerika vom 27. August (deutsche Übersetzung), in: SCHLOTT, René (Hg.), Die Friedensnote Papst Benedikts XV. vom 1. August 1917. Eine Untersuchung zur Berichterstattung und Kommentierung in der zeitgenössischen Berliner Tagespresse (Schriftenreihe Studien zur Zeitgeschichte, 57), Hamburg 2007, S. 106-109.

Note des Staatssekretärs der Vereinigten Staaten von Amerika Lansing an Papst Benedikt XV. vom 27. August 1917 (amerikanisches Original), in: STEGLICH, Wolfgang (Hg.), Der Friedensappell Papst Benedikts XV. vom 1. August 1917 und die Mittelmächte. Diplomatische Aktenstücke des Deutschen Auswärtigen Amtes, des Bayerischen Staatsministeriums des Äussern, des Österreichisch-Ungarischen Ministeriums des Äussern und des Britischen Auswärtigen Amtes aus den Jahren 1915-1922, Wiesbaden 1970, Nr. 369, S. 422-424.

Literatur:

RENOTON-BEINE, Nathalie, La colombe et les tranchées. Les tentatives de paix de Benoît XV pendant la Grande Guerre, Paris 22004.

SNELL, John L., Benedict XV, Wilson, Michaelis, and German Socialism, in: The Catholic Historical Review 37,2 (1951), S. 151-178.

WOLF, Hubert, Der Papst als Mediator? Die Friedensinitiative Benedikts XV. von 1917 und Nuntius Pacelli, in: ALTHOFF, Gerd (Hg.), Frieden stiften. Vermittlung und Konfliktlösung vom Mittelalter bis heute, Darmstadt 2011, S. 167-220.

Online seit: 24. März 2010
Empfohlene Zitierweise:
Antwort der Alliierten auf die Päpstliche Friedensinitiative, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 1005, URL: <www.pacelli-edition.de/Schlagwort/1005> (Datum 24. November 2017)
Letzte Änderung: 24. März 2010
Verknüpfte Dokumente (2)
Dokument Nr. 398 - Nuntiaturbericht
Ausfertigung - Pacelli an Gasparri - 1917-08-30
Dokument Nr. 2592 - Weisung
- Gasparri an Pacelli - 1918-06-24