Schlagwort Nr.: 1003
Titel: Abtei Maria Laach
Kommentar: Pfalzgraf Heinrich II. von Laach gründete 1093 das Kloster unter dem Namen "Abbatia ad Lacum". 1802 wurde die Abtei in der Säkularisierung aufgehoben. 1892 wurde die Abtei Maria Laach erneut von Benediktinern aus der Erzabtei Beuron besiedelt.
Abt Ildefons von Herwegen, der 1913 gewählt wurde, führte die Abtei zu seiner höchsten Blüte. Sie übte vor allem seit dem Ersten Weltkrieg einen großen Einfluss auf katholische Führungsschichten, wie Akademiker und Adelige aus. Abt Herwegen förderte die intensive Seelsorgearbeit für diese Führungsschichten ebenso wie die wissenschaftlichen Studien der Mönche. Das Kloster galt zur Weimarer Zeit in der Öffentlichkeit als konservativ und deutschnational. Es stand der neuen Republik wie auch der Zentrumspartei äußerst kritisch gegenüber und trat für die Restauration der Monarchie ein. Ein Beleg hierfür ist die Stimmenthaltung des gesamten Konventes bei der Wahl des Reichspräsidenten 1925.
Maria Laach hatte bedeutenden Einfluss auf die "Liturgische Bewegung". Zum einen durch die von Pater Odo Casel entworfene "Mysterientheologie", zum anderen durch die Praktizierung von Gottesdiensten in der neuen Form der Gemeinschaftsmesse. Die Liturgie sollte organisch-ganzheitlich und so als Gegengewicht zum Subjektivismus der Zeit gesehen werden. Sie wurde in ihrer überlieferten Form gefeiert – weitgehend ohne moderne Elemente einer stärkeren Einbindung des Volks.
Literatur:

ALBERT, Marcel, Die Benediktinerabtei Maria Laach und der Nationalsozialismus (Veröffentlichungen der Kommission für Zeitgeschichte B 95), Paderborn u. a. 2004.

Kloster Maria Laach, Geschichte der Abtei, in: http://www.maria-laach.de (Letzter Zugriff am: 01.02.2011) .

KOLBE, Ferdinand, Die Liturgische Bewegung, Aschaffenburg 1964, S. 36-41.

Online seit: 02. März 2011
Empfohlene Zitierweise:
Abtei Maria Laach, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 1003, URL: <www.pacelli-edition.de/Schlagwort/1003> (Datum 20. November 2017)
Letzte Änderung: 02. März 2011
Verknüpfte Dokumente (14)
Dokument Nr. 9563 - Nuntiaturbericht
Ausfertigung - Pacelli an Gasparri - 1918-06-06
Dokument Nr. 2135 - Nuntiaturbericht, Entschlüsseltes Telegramm
Ausfertigung - Pacelli an Gasparri - 1918-06-22
Dokument Nr. 2592 - Weisung
- Gasparri an Pacelli - 1918-06-24
Dokument Nr. 5169 - Weisung
- Gasparri an Pacelli - 1918-08-03
Dokument Nr. 3625 - Weisung
- Gasparri an Pacelli - 1918-09-13
Dokument Nr. 3562 - Weisung
- Gasparri an Schioppa - 1918-12-12
Dokument Nr. 1721 - Nuntiaturbericht
Ausfertigung - Pacelli an Gasparri - 1922-09-27
Dokument Nr. 6408 - Weisung, Entschlüsseltes Telegramm
- Gasparri an Pacelli - 1922-10-07
Dokument Nr. 1087 - Nuntiaturbericht
Ausfertigung - Pacelli an Gasparri - 1923-03-29
Dokument Nr. 12711 - Nuntiaturbericht
Ausfertigung - Pacelli an Gasparri - 1923-05-21
Dokument Nr. 13320 - Nuntiaturbericht
Ausfertigung rekonstruiert nach Entwurf - Pacelli an Gasparri - 1923-05-23
Dokument Nr. 13368 - Nuntiaturbericht
Ausfertigung rekonstruiert nach Entwurf - Pacelli an Gasparri - 1923-06-01
Dokument Nr. 15292 - Nuntiaturbericht
Ausfertigung rekonstruiert nach Entwurf - Pacelli an La Puma - 1924-01-25
Dokument Nr. 6794 - Nuntiaturbericht
Ausfertigung nicht nachgewiesen - Pacelli an Merry del Val - 1926-11-15